Über uns

DER LITAUISCHE VERBAND DER LITERATURÜBERSETZER (LLVS), gegründet im Mai 2004, ist der Künstlerverband der Übersetzerinnen und Übersetzer literarischer, geistes- und sozialwissenschaftlicher Werke. Im Moment besteht der Verband aus 121 Mitgliedern.
LLVS ist Mitglied im CEATL (Conseil européen des associations de traducteurs littéraires - Der Europäische Rat der Literaturübersetzerverbände) seit 2005, International Federation of Translators (FIT) seit 2009, Baltic Writers' Council (BWC) seit 2007, Three Seas Writers' and Translators' Council (TSWTC) seit 2004 und im Litauischen Dachverband der Künstlerverbände seit 2007.
Die Mitglieder wählen auf der Vollversammlung für jeweils zwei Jahre den Vorsitzenden und den aus 6 Personen bestehenden Vorstand. Alle Mitglieder sind an die Satzung sowie die Berufs- und Ehrenordnung gebunden.
 
ZIELE
  • Schutz und Vertretung der rechtlichen, sozialen, beruflichen und moralischen Interessen der Literaturübersetzer;
  • Förderung der Kunst des professionellen Übersetzens sowie der Übersetzungstheorie und –kritik;
  • Bessere Anerkennung des Berufes, der kulturvermittelnden Rolle der Übersetzer und Steigerung des öffentlichen Ansehens;
  • Verbesserung der Qualität von Übersetzungen ins Litauische;
  • Steigerung des Bewusstseins für die Qualität bei Lesern und Auftraggebern;
  • Anhebung des beruflichen Niveaus durch verbesserte Aus- und Fortbildung.
  •  
 AKTIVITÄTEN
 
Der Litauische Verband der Literaturübersetzer
  • setzt sich für die beruflichen, sozialen und kreativen Belange der Mitglieder ein;
  • repräsentiert die Mitglieder gegenüber Behörden, Kulturinstitutionen und Medien;
  • bemüht sich um bessere Beziehungen zwischen Übersetzern und Verlagen, höhere Honorare und bessere Arbeitsbedingungen;
  • erstellt auf der Homepage ein Mitgliederverzeichnis mit Bio-Bibliographien >>;
  • sammelt und verbreitet in E-Mail-Rundbriefen und auf seiner Homepage aktuelle, für Übersetzer relevante Nachrichten, Information über Veranstaltungen, Stipendien, Preise, Fördermöglichkeiten im In- und Ausland, Übersetzerzentren, verbandsinterne Angelegenheiten.
  • organisiert Veranstaltungen zur Information und Fortbildung der Mitglieder: Seminare, Werkstätten, Treffen, Diskussionen zu theoretischen und praktischen Fragen des literarischen Übersetzens, Konferenzen (z. B. Übersetzen von Kulturrealien, Wortspielen, Umgangssprache und Schimpfwörtern, stilistischen Feinheiten, Theaterstücken, Kinder- und Jugendliteratur usw.).
  • organisiert Kurse für Berufsanfänger (Dauer - 2,5 Monate, einmal in der Woche, insgesamt 10 Seminare. Im Herbst 2006 wurden drei Gruppen gebildet (Englisch, Deutsch, Französisch); im Herbst 2007 und 2008 - zwei Gruppen (Englisch und Deutsch), 2009 - eine Gruppe (Englisch), 2010 - drei Gruppen. Die Seminare werden von verschiedenen erfahrenen Übersetzern geleitet. Die Abteilung für Dolmetschen und Übersetzen der Universität Vilnius schickte die Studenten, die am  literarischen Übersetzen interessiert waren, auf diesen Kurs und rechnete ihn als Teil des Studiums an).
  • organisiert Seminare für Verlagslektoren (Themen: die Aufgaben und Grenzen der Arbeit des Lektors, Erwartungen der Übersetzer an Lektoren, Methoden des Übersetzens usw.).
  • bietet den Übersetzern den Mustervertrag, gibt Honorarempfehlungen >>;
  • feiert am 30. September den Internationalen Übersetzertag - den Hieronymus-Tag;
  • vergibt den Hieronymus-Preis (am 30. September) an Übersetzer ins Litauische sowie an Übersetzer litauischer Literatur in andere Sprachen;
  • vergibt den Freundespreis an Personen oder Organisationen (nicht Übersetzer) für besondere Verdienste um das literarische Übersetzen oder den Übersetzerberuf (seit 2007 während der Vilniusser Buchmesse im Februar verliehen). Der Preis ist eine Skulptur aus Bronze (jedes Jahr ein anderes originelles Kunstwerk). >>
  • vergibt den Dominykas-Urbas-Preis an Übersetzer unter 35 Jahren für das beste Debüt: die beste erste oder zweite literarische Übersetzung. Zum Wettbewerb sind Übersetzungen zugelassen, die in den letzten drei Jahren vor dem Einreichtermin in Buchform erstveröffentlicht worden sind. Der Wettbewerb und die Auszeichnung dienen der Förderung von Berufsanfängern. Der Preis soll an den herausragenden Übersetzer, Lektor und Linguist Dominykas Urbas (1908-1996) erinnern und wird jährlich am 28. April, dem Geburtstag von Urbas, verliehen. >>
  • vergibt (zusammen mit dem Verlag "Vaga") den Preis "Die goldene Lupe" an (Verlags)lektoren für Lebensverdienste: für professionelles Lektorieren literarischer Übersetzungen, für die Heranbildung und Betreuung von jungen Übersetzern und Lektoren, für die Begleitung des literarischen Werks auf seinem Weg vom Autor und Übersetzer bis zum gedruckten Buch. Der Preis ist eine Skulptur aus Bronze und ein Diplom. >>
  • vergibt Antipreise an Verlage für die Publikation äußerst schlechter Übersetzungen, für inkompetentes Lektorat der Übersetzungen und die Nichtnamensnennung der Übersetzer (zum 1. Mal wurden 10 Antipreise während der Vilniusser Buchmesse im Februar 2007 verliehen, das 2. Mal im Februar 2008). >>
  • bezieht die Literaturübersetzer aus dem Litauischen in seine Aktivitäten ein (z.B.: Am 24.-27. Mai 2007 veranstaltete der litauische Verband der Literaturübersetzer, das Thomas-Mann-Kulturzentrum und Books from Lithuania die erste deutsch-litauische Übersetzerwerkstatt in Nida auf der Kurischen Nehrung. Sechs litauische Übersetzer/-innen aus dem Deutschen und sechs deutschsprachige Übersetzer/-innen aus dem Litauischen bekamen die Möglichkeit, gemeinsam an ihren Texten zu arbeiten, ihre Übertragungen zur Diskussion zu stellen und Problemfälle zu erörtern. Es wurden auch langfristige Arbeitsbeziehungen zwischen den litauischen und deutschsprachigen Literaturübersetzern gefördert. Die zweite deutsch-litauische Übersetzerwerkstatt fand im Mai 2009 statt >>. Im September 2009 veranstaltet der LLVS im Rahmen des Programms "Vilnius - europäische Kulturhauptstadt 2009" 6 zweisprachige Übersetzerwerkstätten für junge Übersetzer ins- bzw. aus dem Litauischen (Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Lettisch, Polnisch).
  • erstellt auf seiner Homepage die bibliographische Datenbank von Publikationen auf dem Gebiet der Übersetzungskritik, -wissenschaft und -praxis in Litauen. Dieses Internet-Archiv enthält nicht nur bibliographische Einträge, sondern auch die meisten Texte. >>
  • fördert die Übersetzungskritik (in Form von Honoraren und Zuschüssen für Rezensionen über anspruchsvolle Übersetzungen). Auf der Webseite bietet der Verband den Buchrezensenten und Journalisten Leitfäden und Empfehlungen, wie man eine Übersetzung kompetent besprechen und analysieren kann. 
    2008 startete der Verband die Publikationsreihe "Meister des Übersetzens": Interviews mit erfahrenen Übersetzern werden in der litauischen Presse und auf der Webseite des Verbands veröffentlicht.
  • bietet ein Diskussionsforum auf der Homepage. >>
  • führt Internetumfragen auf der Webseite durch (verschiedene Fragen zur Situation der Literaturübersetzer in Litauen). >>
  • leistet Öffentlichkeitsarbeit. Über alle Preisverleihungen wird in der Presse und im Fernsehen berichtet.
  • jedes Jahr Seit 2008 organisiert der Verband einen Übersetzungswettberb für alle, die noch kein  schöngeistiges Buch übersetzt haben, vom Übersetzerberuf träumen und ihre Fähigkeiten prüfen wollen. Auf der Webseite  des Verbandes werden verschiedene kurze (bis zu 2000 Anschlägen) literarische Texte in mehr als 20 Sprachen bereitgestellt, jeder kann seine Übersetzung per E-mail an den Verband schicken, dann werden die Übersetzungen (nach Sprachen geordnet) anonym und nummeriert für 2 Wochen auf die Webseite für die allgemeine Diskussion gestellt. Anschließend werden die Bewertungen und Rezensionen von Experten auf dier Webseite publiziert. Die Autoren der besten Übersetzungen aus jeder Sprache werden mit Preisen gefördert. Das Projekt ist sehr populär, weil es sehr viele Menschen zum Nachdenken und zur Diskussion über das literarische Übersetzen auffordert und jedem Teilnehmer die Möglichkeit gibt, den Beruf näher kennenzulernen und die eigene Eignung dafür zu testen. >>

  • veranstaltet Treffen mit Übersetzern und Buchbesprechungen in öffentlichen Bibliotheken Litauens (darunter auch in der Blindenbibliothek).

  • kooperiert mit anderen litauischen kulturellen Einrichtungen und Organisationen sowie ausländischen Kulturinstitutionen in Litauen (e.g. Goethe Institut, Centre Culturel Français de Vilnius u.a.). Der LLVS ist Mitglied im litauischen Dachverband der Künstlerverbände seit 2007. Der LLVS unterstüzt den litauischen P.E.N.-Club bei der Vergabe seines Preises für die beste Übersetzung des Jahres.
  • pflegt Beziehungen zu ausländischen und internationalen Übersetzerorganisationen zur Stärkung der Kontakte und des kulturellen sowie professionellen Austauschs. LLVS ist Mitglied im CEATL (Conseil européen des associations de traducteurs littéraires - Der Europäische Rat der Literaturübersetzerverbände) seit 2005, International Federation of Translators (FIT) seit 2009, Baltic Writers' Council (BWC) seit 2007, Three Seas Writers' and Translators' Council (TSWTC) seit 2004.
  • beantragt beim Kulturministerium und anderen Kulturförderungseinrichtungen Subventionen für Projekte und Aktivitäten des Verbands (der Verband finanziert sich zum ganz kleinen Teil von den Mitgliedsbeiträgen sowie Teilnahmegebühren von Fortbildungsveranstaltungen und zum größten Teil von Projektgeldern (vom Kulturministerium und dem Fond für Unterstützung von Kultur).

 

MITGLIEDSCHAFT

 

Der Verband besteht aus ordentlichen Mitgliedern, Kandidaten und Ehrenmitgliedern.

Voraussetzungen für die Aufnahme als ordentliches Mitglied sind mindestens zwei publizierte bzw. öffentlich aufgeführte professionell übersetzte Werke.

Voraussetzung für die Aufnahme als Kandidat ist mindestens eine Übersetzung in Buchform oder eine größere Anzahl von Publikationen in Zeitschriften/Zeitungen in entsprechendem Umfang.

 

 

Tel.:  +370 698 18116

E-mail: info@llvs.lt

Büro: Šv. Ignoto g. 5-264, LT-01120 Vilnius, Litauen

 

Bankverbindung: Swedbank AB BLZ: 73000 SWIFT: HABALT22  Konto-Nr.: LT697300010086605167

 

 

Apklausa

Kuriuo paros metu Jums geriausiai sekasi versti?

Peržiūrėti apklausą

Apklausų sąrašas

Nariams

Naujienlaiškis